Bewerbungsverfahren 2016/2017

Eine ausführliche Beschreibung des IAESTE-Austauschverfahrens ist in unserem Infoblatt unter den Downloads zu finden.

Sollte es Fragen geben, wende Dich bitte an outgoing@iaeste-muenchen.de (nicht an bewerbungen@iaeste-muenchen.de).

Das Bewerbungsverfahren auf einen Blick

Für Dich als Bewerber sind folgende Schritte und Termine wichtig:

  1. Um am Austauschverfahren teilzunehmen, muss eine unverbindliche Vorbewerbung eingereicht werden. Der Bewerbungsschluss ist der 30. November. Die Vorbewerbung funktioniert folgendermaßen:
  2. Eine persönliche, durchdachte Motivation erhöhen die Erfolgschancen beträchtlich!

    Bitte beachte den Leitfaden für das Motivationsschreiben




  3. Anfang Februar wird eine Liste aller verfügbaren Praktikumsplätze voraussichtlich per E-Mail veröffentlicht.

  4. Kurz darauf erstellst Du daraus Deine Wunschliste und lässt uns diese zukommen. Mehr dazu dann per E-Mail. Je mehr Plätze Du angibst, desto höher sind Deine Chancen, ein Praktikum zu bekommen. Es macht also auch Sinn, sich für auf den ersten Blick weniger attraktive Länder zu bewerben, vorausgesetzt man erfüllt die geforderten Voraussetzungen.

  5. Die Platzvergabe findet Ende Februar am TU-Stammgelände statt. Zu dieser musst Du unbedingt anwesend sein, wenn Du einen Praktikumsplatz haben willst! Ausgehend von Deiner Bewerbung und der abgegebenen Wunschliste wird Dir dort dann ein Praktikumsplatz verbindlich angeboten.

  6. Bis spätestens zum 30. März muss dann die finale Bewerbung für den Arbeitsgeber bei uns eingereicht werden. Zu diesem Zeitpunkt bist Du der einzige Bewerber auf diese Stelle. Da der Arbeitgeber trotzdem die Möglichkeit hat, Bewerber abzulehnen, ist eine einwandfreie und professionelle Bewerbung unabdingbar! Hier sei angemerkt, dass Bewerber in der Regel angenommen werden, jedoch kann es, beispielsweise aus Sicherheitsgründen im Zielland, zu Ablehnungen kommen.

Näheres zur Kaution

Auf der Platzvergabe kannst du ein Angebot nur gegen eine sofortige (Kautions-)Zahlung von 165€ annehmen. Diese Zahlung besteht aus den folgenden Teilen:

  1. 70€ bekommst Du zurück, wenn Du vor Praktikumsbeginn am Outgoing-Vorbereitungstag teilnimmst. Die Teilnahme daran ist verpflichtend.
  2. 80€ bekommst Du zurück, wenn Du vom Praktikum zurückkehrst und erstens einen zwei- bis dreiseitigen Bericht über Deinen Auslandsaufenthalt abgibst (pdf-Format). Dieser Bericht ist für spätere Bewerber gedacht und enthält: Beschreibung der Arbeit, der Unterbringung und der Freizeit, gerne auch konkrete Tipps. Zweitens musst Du uns noch einen Gefallen tun, etwa einen ausländischen Praktikanten vom Flughafen abholen.
  3. 15€ der Zahlung ist eine Unkostengebühr, über welche vor allem der Outgoing-Vorbereitungstag finanziert wird.

Selbstverständlich bekommst Du die ersten beiden Teile auch zurückerstattet, wenn Du unverschuldet vom Arbeitgeber abgelehnt wurdest und in vergleichbaren Fällen. Die Kaution soll dazu beitragen, dass Bewerbungen ernst genommen werden. Bitte sei Dir darüber bewusst, dass wenn du ein Praktikumsangebot annimmst und davon unbegründet zurücktrittst, einem anderen Studenten die Möglichkeit zum Praktikum verwehrt wird.